ZÜRICHSEE-ZEITUNG: Ich will dem Publikum mehr mitgeben als nur Unterhaltung | 25. Juni 2018

Interview von Runa Wehrli

Fur den Medizinstudenten Joël Perrin ist Poetry-Slam mehr als reines Unterhalten. Im Gespräch mit der ZSZ erzählt er über sein Leben zwischen den beiden Welten und verrät, was es mit seinem neusten Text «Maskenmann» auf sich hat.

Poetry-Slam ist ein moderner Dichterwettstreit. «Slam» bedeutet wörtlich «zuschlagen». Was schlagen Sie dem Publikum um die Ohren?
Joël Perrin: Meine Texte sind politisch bis gesellschaftskritisch. Ich versuche oft, ernsthafte Botschaften ironisch zu verpacken. Ich will dem Publikum mehr mitgeben als nur sechs Minuten Unterhaltung. Es ist für mich das Schönste, wenn einzelne Personen nach einem Slam-Abend zu mir kommen und sagen, dass mein Auftritt bei ihnen etwas ausgelöst hat. ...

> Presseartikel ZÜRICHSEE-ZEITUNG